Zeitungsartikel vom Kölner Stadtanzeiger vom 07.05.2016

Zeitungsartikel vom Brühler Schlossbote und dem Hürther Wochende

Zeitungsartikel vom Brühler Schlossbote vom 6.4.2016

Siebtklässler des MEG probieren Rollstuhlbasketball aus

 

Die Schüler der Klassen 7 b und e des Max-Ernst-Gymnasiums Brühl probierten an den Dienstagen, den 07.03.2017 und den 14.03.2017, während des Sportunterrichtes Rollstuhlbasketball aus. Dies wird für Klassen ab der Mittelstufe (Klasse 7) von Hanno Drebber, der wegen einer halbseitigen Lähmung tatsächlich im Rollstuhl sitzt, und Gerd Hoge angeboten.

 

Am ersten Dienstag wurde den Jugendlichen zunächst der Umgang mit den jeweils fast 2000 € teuren Sportgeräten erklärt, die nur durch Sponsoren, die Herr Drebber organisiert hatte, angeschafft werden konnten. Danach ging es für jeweils die halbe Klasse in die Rollstühle, die nach anfänglichen Problemen und viel Vorsicht wenig später sicher in den Rollstühlen herum kurvten. Nach dem Einfahren gab es ein Slalom Staffelrennnen, nach diesem hatten die Schüler die Möglichkeit einige Körbe zu werfen, was aus den Rollstühlen auf die normalen Körbe nicht einfach ist. Nach circa 35 Minuten tauschten jeweils die Gruppen, da nur 15 Rollstühle zu Verfügung stehen.

In der folgenden Woche wurden den Teenagern die wichtigsten Regeln vom Rollstuhlbasketball beigebracht. Nun wurden die Klassen wieder geteilt und in der Gruppe die mit den Rollstühlen an der Reihe war, wurden zwei Teams eingeteilt, um ein Match zu spielen. Dies war für die in Rollstuhlbasketball nicht erprobten Schüler nicht einfach. Nach 35 Minuten wechselten die Klassenhälften mit den Rollstühlen.

 

Fast allen machte der Workshop viel Spaß. Und sie bedankten sich mit einem kräftigen Applaus.

Justus Grünewald

 


 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hannolions

Anrufen

E-Mail

Anfahrt